Bierspiel: Karten zieh’n


Karten zieh´n Trinkspiel Bier

Karten zieh’n – Das Trinkspiel!
Bildquelle: Michael Pollak

Karten zieh’n – das ultimative Trinkspiel. Alles was ihr für dieses feuchtfröhliche Spiel benötigt, ist ein Kartenspiel mit 52 Karten und – ganz wichtig – ausreichend Bier. Das „Karten zieh´n“-Trinkspiel kann mit beliebig vielen Spielern ausgetragen werden. Und so geht’s!

Ablauf:

Alle Karten werden gemischt und anschließend verdeckt auf den Tisch gelegt. Die Gläser der Mitspieler werden aufgefüllt.
Spieler Nummer eins fängt an und zieht eine Karte, die er dann aufdeckt. Die Runde endet, wenn alle verdeckten Karten gezogen und aufdeckt wurden – oder notgedrungen, wenn mehr als die Hälfte der Mitspieler nicht mehr in der Lage ist, weiter zu spielen.

Die Bedeutung der Karten:

Karten 2-5: Der Spieler, der die Karte gezogen hat, muss so viele Schlücke aus seinem Glas trinken, wie die Augen der Karte zeigen.

Karte 6: Es wird „Ich packe meinen Koffer“ gespielt, der Spieler, der einen Fehler macht, muss sein Glas leer trinken.

Karte 7: Es wird „Böse Sieben“ gespielt. Der Reihe nach wird durchgezählt und alle Karten mit einer Sieben werden durch „Prost“ ersetzt. Der Spieler, der einen Fehler macht, muss sein Glas leer trinken.

Karte 8: Pflicht, heißt: Der rechte Mitspieler denkt sich eine Aufgabe für den betroffenen Spieler aus. Wird die Aufgabe verweigert, muss der betroffene Spieler sein Glas leer trinken.

Karte 9: Marken, heißt: Der Spieler, der die Karte gezogen hat, fängt an und sagt ein Produkt und die erste Marke. Nun sagen reihum alle Spieler eine andere Marke von diesem Produkt (z.B. Autos: Audi, Mercedes, Ferrari etc.). Wer keine Marke mehr weiß. muss einen Schluck trinken.

Karte 10: Alle Mitspieler müssen einen Schluck trinken.

Bube: Der Toiletten-Joker. Wer einen Buben zieht, darf ihn entweder behalten und sich im Laufe des Spiels einen Toilettengang erkaufen oder natürlich zu exorbitanten Preisen an andere Mitspieler verkaufen. Wichtig: Jeder Buben kann nur einmal eingesetzt werden!

Dame: Geste, heißt: Der Spieler, der die Karte gezogen hat, überlegt sich eine Geste, z.B. mit dem Finger auf den Tisch tippen, und lässt die Dame offen vor sich auf dem Tisch liegen. Das Spiel wird wie gewohnt fortgesetzt. Der Spieler mit der Dame darf irgendwann im Laufe des Spiels seine Geste möglichst unauffällig anwenden. Der Spieler, der die Geste als letzter nachahmt muss sein Glas leer trinken.

König: Regel, heißt: Der Spieler, der die Karte gezogen hat, überlegt sich eine Regel, z.B. mit der linken Hand zu trinken ist verboten. Jeder, der gegen die Regel verstößt, muss sein Glas leer trinken.

Ass: Alle Spieler setzten ihr Glas an und es wird langsam, aber durchgehend getrunken. Spieler zwei darf das Glas erst absetzten, wenn Spieler eins sein Glas absetzt. Spieler drei darf sein Glas erst absetzten, wenn Spieler zwei sein Glas absetzt (usw.). Der Letzte muss zwangsläufig am meisten trinken. Wer beim Schummeln erwischt wird, sprich beim „Nachahmen des Trinkvorgangs“, muss sein Glas leer trinken.

Weitere Regeln:

  • Wer ein „Minispiel“ verliert, muss trinken.
  • Wer gegen eine der im Spiel aufgestellten Regeln verstößt, muss trinken.
  • Es darf während des Spiels nicht auf Toilette gegangen werden (Ausnahme ist der Toiletten-Joker).
  • Gezogene Karten werden aus dem Spiel entfernt.

Gefällt euch das ultimative Trinkspiel? Webarchiv wünscht viel Spaß beim Ausprobieren!

Hinterlasse deine Meinung

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst auch diese Tags nutzen HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>